Archive for April, 2004

Feststellungen

Ich bin heute etwas kränklich und habe mir deshalb ein heißes Bad gegönnt. Wie ich da so in der Wanne liege und mir meine Beine betrachte denke ich mir, daß es doch schon irgendwie komisch ist, daß mit zunehmendem Alter mein Haupthaar zwar dünner wird, die Behaarung an meinen Beinen dabei aber immens zunimmt.

Ich bin sicher, da gibt es einen mathematisch erklärbaren Zusammenhang.

Nach oben

Playlist

Dunkle Gedanken bevölkerten heute mein Gemüt. Da hab ich mal ein paar Lieder zusammengestellt, die ich gerne auf meiner Beerdigung hören würde.

REM – The great Beyond
Peter Gabriel – Solsbury Hill
The Cranberries – No need to argue
Tori Amos – Winter

Damit wäre das auch mal festgehalten. Nur für den Fall daß es notwendig werden würde.

Nach oben

Museumsbesuch

Ich habe den gestrigen freien Tag genutzt um mal wieder in ein Museum zu gehen. Macht man in der Hektik des Alltags ja nicht mehr so oft. Meine Wahl fiel auf das Museum für ostasiatische Kunst. Und das hab ich da alles gesehen:

Ein Teller

Einen Teller. Genau erkannt, auch wenn in der Beschreibung Spiegel stand. Aber mich können die nicht täuschen, nahein!

Ein alter Kessel

Ein alter Kessel. Zum Tee kochen.

Ein Gartenzwerg

Ein chinesicher Gartenzwerg.

Ein grüner Chinese

Ein grüner Chinese der grimmig schaut. Wahrscheinlich hat er sich geärgert.

Ein Dingens

Ein Dingens aus Jade und Gold. Sehr wertvoll. Bestimmt.

Alles in allem war es ein recht beschaulicher Nachmittag. Das interessante an Museen ist ja, daß sich die Leute nicht trauen laut zu reden. Dadurch entsteht eine sehr andächtige Atmosphäre.

Gehen Sie doch auch mal hin.

Nach oben

Elephant

Elephant

Während sich alle Welt immer noch über Mel Gibsons Passionsspiele und deren Brutalität ereifert ist gestern ganz leise und von vielen unbeachtet ein Film angelaufen, der mich bei weitem nachdenklicher stimmt.

“Elephant” von Gus Van Sant zeigt in beklemmenden Bildern den Alltag an einer amerikanischen High School. Die Kamera beobachtet die Schüler bei ihren Problemen, ihren Hoffnungen und in ihrem Unterricht.

Da ist zunächst John, der Probleme mit seinem trunksüchtigen Vater hat. In einer Szene sieht man in weinen und man wird das beklemmende Gefühl nicht los, daß er daran zerbrechen wird. Dann sind da die drei Mädchen, die wirklich allen Klischees von oberflächlichen High School Teenagern entsprechen. Oder Elias, der offensichtlich eine Karriere als Photograph anstrebt.

Und dann sind da noch Alex und Eric. Die beiden sind Außenseiter und werden von ihrer Umgebung bestenfalls ignoriert. In einer Rückblende wird gezeigt, wie Alex während des Unterrichts von seinen Mitschülern gedemütigt wird. Der Lehrer bekommt davon nichts mit oder er will davon nichts mitbekommen.

Schließlich ziehen die beiden schwer bewaffnet los um in der Schule wahllos ihre Mitschüler zu erschießen. Kommt bekannt vor? Der Film basiert auf dem Massaker an der Columbine High School vom 20. April 1999. Damals erschossen Eric Harris und Dylan Klebold erschossen damals 12 ihrer Mitschüler und einen Lehrer bevor sie sich selbst das Leben nahmen.

Gus Van Sant hat den Film wie eine Dokumentation inszeniert. Spärlicher Einsatz von Musik, lange Einstellungen und der fast ausschließliche Einsatz von Laiendarstellern zeichnet ein erschreckend authentisches Bild der Ereignisse nach.

“Elephant” liefert keine Erklärung warum das passiert ist. Niemand wird glorifiziert, es gibt keine Helden und nur Opfer sind zu sehen. Und während man die ganze Zeit hofft, daß irgend jemand das ganze irgendwie verhindert läuft es schließlich doch auf das Ende hinaus, das alle kennen.

Dabei stellt man fest wie erstaunlich vertraut einem die Charaktere vorkommen. Jeder kannte in der Schule den Typen, der im Sport immer als letzter gewählt wurde. Der an in der Pause immer eine rein bekommen hat, einfach weil es so lustig war, daß er sich nie gewehrt hat.

Nichts getan zu haben ist in den meisten menschlichen Dramen mit Sicherheit der größte Teil der Beteiligung.

Nach oben

« Previous Page« « Previous Page · Next Page » »Next Page »